Seltsam

Es ist seltsam irgendwie nach so langer Zeit ein Bild von dir zu sehen. Manchmal muss ich einfach noch immer an dich denken. Ich glaube das ist einfach so wenn menschen sich so nahe kommen das sie mit einander schlafen. Wie soll man so einen moment auch vergessen? Ich war ganz schön verknallt in dich und ich muss sagen du hast mir ganz schön weh getan. Danach hab ich dich einfach verdrängt, wenn ich keinen platz in deinem leben hatte so wollte ich auch nicht das du einen in meinem hast.

Konsequent habe ich dich ignoriert nach dem die ersten hundert versuch kläglich und auf knien vor die rutschend gescheitert waren. Irgendwann siegte wohl eher mein stolz und  mein trotz und dann brach unser kontak völlig ab.

Lange lange zeit bin ich mit meiner neuen beziehung nun schon glücklich durchs leben gewandert und ich möchte diesen mann niemals missen. Aber beim surfen im netz heut da landete ich auf deiner seite. Naja besser gesagt ich hatte einfach den spontanen gedanken sie mal wieder zu öffnen. Natürlich habe ich nicht nachgedacht was das für mich bedeuten würde. Einfach weil ich eine ewigkeit nicht mal an dich gedacht hatte. Und zack da wars dein bild der gleiche charmante blick diese fesselnden augen und dieser verwegene zug. dieses starke männliche an dem ich mir die zähne ausbiss. Der harte rocker mit dem weichen herz.

Seltsam das ich dabei immer noch so etwas wie einen stich spüre weil du mich verletzt hast aber das ist schon eineinhalb jahre  her nur die narbe ist  geblieben und bei deinem bild wird mir klar wie tief die wunde einst war. Ob du das jemals verstanden hast? Hast du jemals gemerkt das es für mich kein spiel war? Das es mein Herz war? Ich habe grade lange darüber nachgedacht. Hab gelesen wie liebevoll du mit deiner freundin umgehst - so wie ich es mir damals gewünscht hätte. Weißt du ich glaube heute würde es dir leid tun.

Ich rede es mir wenigstens ein denn den mut mit dir wieder zu sprechen habe ich nicht. Zu groß ist die angst das die erinnerung zurückkehrt. Als ich dich weihnachten in der stadt getroffen hab da war mir klar das es uns nie das gleiche bedeutet hat. Das es ein irres missverständnis war. Ich wollte liebe und du wolltest vergessen und eigentlich hast du mir das zugefügt über das ich dir hinweg half. Nicht grad ein fairer tausch aber immerhin ein tausch und dazu gehören wohl immer zwei.

Damals in der zehntelsekunde dich ich in deine augen sah da hab ich wohl die fassung verloren. Du musst den zurückkehrenden schmerz gesehen haben. Den schmerz den du damals nicht sehen konntest weil du dich gedrückt hast davor. Weil du geflohen bist und getan hast als wäre jetzt alles gut. Hätte ich noch einen wunsch frei an dich. Ich wünschte ich könnte dir nochmal alles sagen und du würdest das nachholen was du damals versäumt hast. Ich weiß du hast den schmerz in dem moment plötzlich erkannt.

Ich wäre zu stolz gewesen ihn dir zu zeigen wenn ich die zeit gehabt hätte mich vorzubereiten aber alles war dafür viel zu schnell. Du wolltest hallo sagen aber ich konnte es nicht ertragen. Ich küsste meinen freund und verschwand schließlich bevor sich nur die gelegenheit bot etwas zu sagen.

5monate ist es her. Ich denk noch immer manchmal daran was du  machst, wie es dir geht. Und vorallem frage ich mich ob du den frieden gefunden hast den du so zwanghaft gesucht hast. Ob du den schmerz der damals in deinen augen lag und den ich nie stillen konnte ob du ihn überwunden hast.

Weil ehrlich das wünsche ich dir 

7.5.08 21:56, kommentieren

Werbung


SSAH - HASS im Spiegelbild

Du bist ein grenzenloses arschloch. wie sehr ich dich hasse das kannst du in deinem ganzen leben nicht begreifen. Wir zwei wir hätten niemals eine zukunft. Nicht weil ich es nicht in erwägung ziehen würde sondern weil dein Leben keine zukunft hat.

Du betrügst sie du belügst sie du sagst das du sie liebst und sie vermisst und im selben augenblick fragst du mich wann wir uns wiedersehen... Glaub nicht ich würde nicht merken, dass du ihr so etwas sagst. Dein geschleime, wie kannst du dich nur selber dabei noch ertragen?

Du sagst du willst mich, mit mir schlafen ja und ich würde mir wünschen ich könnte behaupten das es mir egal ist, aber das ist es nicht. Ich würde dich am liebsten treten beißen dir ins gesicht schreien das dein lügender Mund vor erstaunen verstummen würde, damit er mich endlich loslassen könnte aus seinem Bann. Ich wünschte ich könnte dir sagen was für ein eckelhafter Mensch du bist und es dabei endlich ernst meinen. Ich wünschte ich könnte es ihr sagen, denn immerhin ist sie mit dir zusammen- Ich wünschte es müsste diesem Blog nicht geben den außer mir niemand kennt. Ich wünschte ich hätte dich niemals niemals getroffen, weil ich dich nicht loslassen kann, weil du mir mein leben zur hölle machst während du nur lächelnd dasitzt. Manchmal glaube ich du würfelst aus wie viele tage du dich nich melden wirst denn du weißt genau meine antwort braucht nur ein paar minuten.

Ich hasse dich dafür das du diese macht haben kannst über mich das du mich verletzen erniedrigen und demütigen kannst und das dir dabei nicht einmal das lachen vergeht.

Ich weiß nicht was ich tun soll weil du mein leben zerstörst

ich kann nichts sagen außer ich hasse dich

 

2 Kommentare 13.3.08 19:54, kommentieren

Du du du immer nur du

' I remember someone old once said to me, that lies would lock you up with truth the only key. I was confortable and warm, inside my sheelt and couldn't see this place could sone become my hell. So is it better to telling her a lie to save their face. I guess the answer is don't do it in the first place.'

Ich habs vermasselt. Ich weiß es sah so gut aus für uns alles war okay perfekt ich war so unendlich glücklich in deinen Armen. Ich hab gewünscht ich müsste nicht schon wieder gehen. Hab gehofft alles wird gut aber trotzdem muss ich dich weiter anlügen Dich anlügen um dir nicht den Schmerz zu zumuten. Dich anlügen weil das alles für mich garkeine Bedeutung mehr hat. Er ist mir egal und ich weiß heute das er es immer war. Ich hab dich nie betrogen. Aber ich hab überlegt mit ihm Kaffee zu trinken weil ich nicht sicher war ob vielleicht doch mehr da sein könnte. Aber ich hab nicht die kraft es dir zu sagen. Ich hab geschworen ich liebe ihn nicht und das ist die wahrheit aber alles ist so schwer so anders. Da ist kein vertrauen mehr. Es strengt mich an mich zurechtfertigen deine Spionage zu ertragen und deine Eifersuchtl.

Ich liebe dich und Missy hat recht Ich hätte es garnicht erst machen sollen dann hätte ich nun kein Dilemma . Ich wünschte ich könnte ehrlich sein aber ich kann es nicht. Es tut mir leid

Und dich Onix dich hasse ich dafür. Dafür das du mir nicht einfach egal sein kannst

3 Kommentare 11.2.08 19:42, kommentieren

An den liebevollen Spinner

Bio wartet und eigentlich sollte mein PC nicht mal an sein.Aber ich bekomm dich einfach nicht aus meinem Kopf irgendwie hast du dich ganz schön festgesezt da oben. Du hast mein Leben durcheinander gebracht. Meine Liebe zerstört mich vom lernen abgehalten und doch könnte ich dir nie böse sein. Natürlich weiß ich das wir niemals eine Zukunft hätten, ich hab nicht mal im Traum daran gedacht du und ich wie könnten wir, du bist vergeben ich bin vergeben und bis Samstag war zumindestens ich damit vollkommen zufrieden, bis du mich mit deinem Lachen völlig aus der Bahn warst. Ein bisschen betrunken warst du schon - ein bisschen viel aber du hast mich ganz ernst angesehen. Angesehen und gesagt hey wow du bist wunderschön. Du hast dich eingeschmeichelt und irgendwann gesagt ich solle meinen Freund verlassen für dich. Du wolltest mit mir zusammen sein. Da wusste ich nicht das du selbst eine Freundin hast, eine die mir auch noch zum verwechseln ähnlich sieht und da wusste ich auch noch nicht, dass mich dieser Satz noch eine lange Zeit verfolgen würde. Du spinnst habe ich gesagt und angefangen zu Lachen und du hast mich nur weiter angesehen und gesagt du meinst es ernst. Ich hab ein bisschen gespielt mit dir. So wie früher bevor ich Michi hatte einfach getest was so gehen würde bei dir. Diesmal hab ich mir selbst die Finger verbrannt.

Ich wünschte ich hätte mich nur beschwert und wäre zurückgegangen in mein Bett. Ich sah doch scheusslich aus mit Augenringen und zerwuseltem Haar und doch ich bin geblieben. Die ganze Nacht und immer wieder hast du gesagt du würdest mit mir zusammen sein wollen und wieder hab ich gelacht und dich einen Spinner genannt.

Heute wüsste ich gern wie ernst du es eigentlich gemeint hast. Nach allem haben sich zweifel eingeschlichen. Micha ist er wirklich der mit dem ich alt werden will? Bin ich nich noch viel zu Jung für sowas. Mein Lachen ist lange schon verstummt und übrig geblieben ist nur die Erinnerung an das deine. Ich wünschte ich könnte sagen was ich will. Wünschte ich wüsste was du da angerichtet hast, ein bisschen hast du mein Leben zerstört mit deinem Lachen an diesem Abend. Ein bisschen vielleicht mein Leben gerettet.Ich habe keine ahnung. Ich sollte Bio lernen nicht an meine widersinnigen Probleme denken. Vielleicht nicht länger versuchen zu verdrängen. Vielleicht sollte ich eine Rauchen gehn und an dein Lächeln denken. Vielleicht sollte ich meine Kippen wegwerfen und an den Urlaub mit Micha und an seine Tränen denken. Vielleicht sollte ich einfach Bio machen.

2 Kommentare 6.2.08 15:26, kommentieren

Die Löwin

Du bist überall hier und doch irgendwie nicht in meinem Kopf. Ich kämpfe für uns- wirklich ich geb mir mühe. Ich versuch mich zu entspannen aber meine Tränen brennen wie Rasierklingen in meinen Augen meine Lunge ist gefüllt mit diesem Nebel aus Schmerz und ich weiß keinen Ausweg mehr. Ich hab gehofft alles würde gut am Wochenende hab gehofft alles wird gut wenn ich dich fühlen kann. Verdammt wo bist du nur? Als du gegangen bist hat es mein Herz zerfetzt ich bin kein Mensch der jedes Wochenende am Bahnhof winken kann. Ich muss bei dir sein. Ich muss dich fühlen und dein Lachen spüren in meinen Ohren. Ich will nicht denken an andere Männer und doch tue ich es. Ich hab geglaubt ich bin die stärkere die die kämpfen kann wie eine Löwin, die dich nich verlassen wird. Die dir schwören kann ich würde dich lieben bis ich sterbe. ICh hab versagt, mich geirrt verloren gegen mich selbst und das Gefühl wir bekommen schon irgendwie alles wieder hin. Ich hab mich selbst belogen und immer und immer wieder deinen Namen geschrien aus der unendlichen Dunkelheit in der ich stecke, in der Welt des funktionierens in der ich nur ein Zahnrad bin, die Welt läuft weiter ohne mich und ich hab keine Kraft ihr hinterher zu rennen. Ich glaubte du könntest der Anker sein in diesem endlos großen Meer aus angst in dem ich schwamm. Du hast mich gehalten getröstet mich geheilt und wieder stark gemacht. Stark genug um wieder auf meinen eigenen Füßen zu stehen. Zu stark vielleicht so stark das ich dein Boot verlassen möchte in einem unbeobachten Augenblick schon meine Füße hinausgeschwungen hab.

Ich weiß ich weiß. Ich sollte nicht dir die Schuld geben daran wie alles gekommen ist, Ich selbst hab es vermasselt. Ich hätte meine Füße nich in die Angst zurückhalten sollen, ich hätte dich nicht in die Dunkelheit lassen sollen. Die Männer haben mich kaputt gemacht, vielleicht kann ich nicht anders. Ich weiß es nicht. Ich wünschte ich könnte dir heute noch in die Augen sehen um dir zu sagen das ich dich liebe bis ich sterbe aber ich kann es nicht. Mein Herz hat sich befreit aus deinem warmen Licht, ist wildentschlossen hinaus zu ziehen in die Dunkelheit zurück zu gehen dahin woher du mich gerettet hast. Ich kann nichts dafür. Nur beten das ich vergessen kann was er mit mir gemacht hat in nur einer Nacht. Einer einzigen in der ich ausgebrochen bin, ich hab versucht dir nicht weh zu tun. Ich hab alles getan, lieber würde ich sterben als dir weh zu tun. Ich hab das nicht gewollt. Niemal hab ich gewollt was geschehen ist. Ich würde dir nicht wehtun. niemals würde ich dir weh tun. Ich brauch dich doch

1 Kommentar 5.2.08 18:35, kommentieren

Wir

Ich hab immer gedacht wir würden nie zerbrechen, gedacht wir würden alles überleben. Habe gedacht meine Liebe ist größer als alles auf der Welt.Ich bin mir nicht mehr sicher. Ich kann es dir nich versprechen, Ich liebe dich zu sagen fällt mir jeden Tag ein bisschen schwerer.

Ich will dich nicht verlieren Ich wünschte du wärst hier. Ich wünschte du wärst Samstag hiergewesen. Wir betäuben uns mit Lügen. Im prinzip ist doch jeder von uns alleine. Bis auf den kurzen Moment den wir Teilen. Ich merke wie ich wegschwimme von dir, wie ich mich nicht wehren kann dagegen, wie ich nicht schreie um deine Hilfe sondern mich wegtreiben lasse. Ich hab angst dich zu verlieren ich habe angst mich zu verlieren und alles was wir haben. Ich brauche dich hier, ich weine so oft am Telefon weil du mir jeden Tag ein bisschen weniger fehlst und leider nicht ein bisschen mehr.

Ich habe angst das ich dich bald ganz verloren und ich habe angst dein Herz zu brechen. Ich weiß nich was ich machen soll. Ich brauch dich doch so sehr. Aber eben immer ein bisschen weniger.

Samstag da hätte ich mir fast die Liebe von jemand anderem genommen. Hätte fast sein Angebot genutzt mich fallen zu lassen in seinen Arm, hätte fast den Gedanken an dich verdrängt, Ich fühle mich schuldig deswegen. ich habe dich nicht betrogen weil ich dir versprochen habe das niemals zu tun. Aber in dem Moment ist ein Stück von uns gestorben. Ein stück von dem du noch immer denkst das es da ist. Weil ich es dir nicht sagen kann, weil ich dich nicht verletzten will. Weil ich will das es so ist wie es war als ich dich das erste Mal gesehen habe.

Ich will dich nicht verlieren niemals will ich dich verlieren - Bitte nicht

1 Kommentar 29.1.08 11:44, kommentieren